#1 O.B.E.Y. von BLACKBLOOD 31.01.2006 12:57

lets dro))))))))))))))))))))ne

kennt die jemand ? wenn nicht unbedingt testen sowas von genial geht grob in die richtung wie die black von sunn o))) am besten ihr macht euch selbst ein bild ...... ist begeistert


cheerz

#2 RE: O.B.E.Y. von BLACKBLOOD 01.02.2006 20:30

frag mich wo hier die überschwenglichen lobeshymnen bleiben ..ich finde die klasse ihr etwa nicht?

nun gut drone ist eh nicht jedermann´s sache

#3 RE: O.B.E.Y. von The_Unlord 02.02.2006 09:50

O.B.E.Y. !!!
diese bande scheint mir wirklich beknienswürdig. alles was man von drone erwarten kann. alles ausser hektik und derbste reverbs. wenn man beim ersten stück (wanderer-azoic) die beats per minute anhand der synthakkorde zählt, die ab und an erklingen, so kommt man auf ca. 5 !!! so muss das sein.
düster....kälter...o.b.e.y. ! die jungens hams mitm outer space (siehe cover, auf der es eine schöne scheibige galaxie abgebildet ist) hab ich das gefühl und es ist kalt geworden in meinem wohn-büro...wer progressiven bm kennt, der weiss ja, dass intros ab und an schon mal länger ausfallen können...und genau das haben wir hier beim ersten stück: ein 14:37-intro (gefühlte zeit ist länger, weil man hofft, dass gleich was ganz erstaunliches passiert, aber man eigentlich weiss, dass sich kaum was ändern wird - aber die ungewissheit bleibt, und das macht die sache spannend) - diesem wanderer da zuzusehen, wie er wohin auch immer marschiert mit halligen gesprächsfetzen umwabert, gegen ende martialischer und der klang verzerrter saiteninstrumente klingt industrialischer, maschiniger, lebendig und dennoch kälter...ein eisiges etwas, das trotzdem lebt... und bevor es der wanderer erreicht....verpisst es sich...
beim zweiten stück (oppressed) nimmt der wanderer die verfolgung auf, verpasst aber das bus-shuttle und muss zu fuß los...langsam, jämmerlich wehklagend jammert die saite des zupfinstruments und bildet gut den ärger ab, den man hat wenn man träge ist und laufen muss...(immerhin mit schritten, die ca. einer astronomischen einheit entsprechen und das heisst was)...aber: dann bricht der ärger doch aus ihm heraus, verschafft sich luft mit den ersten drums und einem wütenden bass-gewummer und einem vocalistisch authentisch vorgetragenen wehklagen und wütenden geschrei, welches sich im inter-stellaren vakuum verfliegt und hallig wiederkehrt...dann merkt er, dass die aufregung keinen zweck hat und geht stoisch weiter seinen weg...jammernd...die gemütsmäßige aufhellung der stimmung erfolgt mit nummer 3 (anxigen) ... er kommt in einen sternenwald, in welchem glockenspiele die sterne symbolisieren und ein mythisches synth/bass-gewaber eisig eine vorankündigung drohenden unheils erwarten lassen...der maschinen-takt ist im gewaber deutlich wahrnembar, ein pulsen, ein herzschlag? ein motor? etwas ist da doch...die suche geht weiter...hymnisch wird in den schemen etwas angedeutet...es baut sich auf, materialisiert sich...angstinduzierend (anxigen eben) groß und undefinierbar...glockenspiele...kommuniziert es? das pulsen wird kurz deutlicher...und...wieder ist es weg...mit einem astralen wind weggeweht...
nummer 4 (necrocosmos) bringt die erste flüssige melodie, echte beats und eine herrlich düster-melancholisch wie auch verworren disharmonisch-avantgardistsich klingende melodie...stimmengewirr und geflüster und gewahwahter gesang werden von einem fetten bass begleitet
der scheinbar mühelos kraft strotzend hoffnung auf ein gutes ende verbreitet...abgedrehte sachen werden mit den instrumenten angestellt, welche sich scheinbar trennen und trotzdem zusammenarbeiten...mit dem glockenspiel verabschiedet sich der beobachter und langsam sich entfernend und leiser werdend verschwimmt das bild........


schulligung, ich schreibe deshalb so selten hör-berichte, weil ich das erlebt e so schwer in wenig worte bkomme...die quintessenz diese sehr eigenen albums müsste ich ein andres mal liefern....overdoom!
Th_U

#4 RE: O.B.E.Y. von BLACKBLOOD 02.02.2006 12:26

wooooow !!!! das geht für mich schon als prima review durch !!!
wenigstens einer der dieses highlight zu schätzen weiß

@ th_U das solltest du bitte auch in den thread(reviews) hinkopieren.

#5 RE: O.B.E.Y. von Enemy_of_Reality 24.11.2006 17:11

wenn es da Hörproben geben würde, könnte ich auch was dazu schreiben, ich stehe nämlich sehr auf die Black One von Sunn


Edit: Ich blinde Kuh ! nachher dann mal mehr.....

#6 RE: O.B.E.Y. von BLACKBLOOD 25.11.2006 11:04

Zitat von Enemy_of_Reality


Edit: Ich blinde Kuh ! nachher dann mal mehr.....




prima das du den etwas versteckten link gefunden hast

#7 RE: O.B.E.Y. von Enemy_of_Reality 25.11.2006 12:05



Nach dem ersten Durchgang muss ich sagen, dass mir Obey gefallen

Vorallem die letzten beiden stücke...sehr sphärisch....sehr gut Aber an die Düsternis von der Black One kommts jetzt nicht ran.....klingt eher spacig...aber trotzdem geil !

#8 RE: O.B.E.Y. von permafrost 12.06.2010 21:37

bin neugierig geworden, die black one find ich auch die beste sunn o))) platte. leider funktioniert der link grad nicht...schade!

#9 RE: O.B.E.Y. von permafrost 12.06.2010 21:51

hab seine myspace-seite gefunden: http://www.myspace.com/seeingframes
das isser oder?

das stück "oppressed" ist echt ganz geil. aber an die black 1 kommt´s wirklich nicht ran....

#10 RE: O.B.E.Y. von BLACKBLOOD 19.06.2010 10:32

scheint so ... der song oppresed müßte von dem oben genannten release sein, wenn interesse besteht und der link oben tot ist kann ich das zeug mal hosten. sofern ich es in meinen chaos wieder finde haha.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz