#1 Electro Baby - Electro Baby von Neverwake 02.06.2007 16:12

Kategorie: Stoner Metal



Electro Baby - Electro Baby
(2007 - Abandon Records 30422)


Da ist sie nun endlich, der Nachfolger zu "ELECTRO BABY LAND". Vier lange Jahre sind es her. Doch das Warten wird belohnt. Die Karlsruher Groovemaschine und Arschtret Stoner Rock'n Roll Metal Truppe ist zurueck mit 11 neuen Kompositionen. Um es euch gleich von Beginn an vorweg zu nehmen: endlich mit einer geilen fetten Produktion die der Band und den Liedern gerecht wird.
Die Band schafft es den Live Sound auf den Silberling zu bringen. Gleich die ersten Stuecke "Too Cool to Be Hot", "Devil In A Bottle", "Warsaw" knallen maechtig rein und reihen sich perfekt in die Riege Songs ein wie "Electro Baby", "Sick Head", "Roll Over", "Rock'n Roll Ör Die" und "Rock Show". Rockig, groovig, ein kurzer und schneller schlag in die Fresse. Weiter geht es mit "Motel Hell" und "Don't Panic (I'm Schizophrenic)" bei der ich einfach Spass habe EL MATADOR beim singen zuzuhoeren. Der Junge ist einfach ein Talent, er ist ein Teil der Musik, bestimmt gesanglich und textlich die verrueckte ELECTRO BABY WELT mit und laesst den Eindruck gewinnen fernab der Realitaet in ihr zu leben. Oft genug frage ich mich woher er ueberall die Ideen fuer Texte und Gesangslinien hernimmt. Sie tendieren zwischen Wahn- und Schwachsinn das es nur geil ist. Bei "Down By Love" haben wir es mit ersten amtlichen EB Halbballade zu tun. Und dieser ist zu keinem Zeipunkt kitschig, sondern fuegt sich hervorragend zum Gesamtklangbild der Band. Ich will jetzt nicht sagen das die Band erwachsen geworden ist, zusammengewachsen trifft es da eher, was daran zu merken ist, das die Band ihre Stuecke variantenreicher und ausgekluegelter den je arrangiert. Was mich sehr freut ist das die 9 Minuten von "Down By Love" sehr gut gelungen sind, und duerfte sich bei abgedrehten Musik-Freaks zum Sahnestueck des Albums entpuppen. Weiter geht es mit Vollgas in form von "Join The Hellride". Schon auf dem Vorgaenger wurden der Band Death Metal Einfluesse attestiert, die man auf "Creatures Of The Night" und "Censored" hoeren konnte. So ist es auf diesem Album neben "Warsaw" auch "Join The Hellride" das die Fans haerterer Gangart ansprechen duerfte. Mit "Superman" zollt EL MATADOR seinem Lieblings Marvel Superhelden Tribut. Ich merke jetzt schon, ich komme aus Lobeshymnen nicht raus. Aber hoert es euch selber an. Eher solltet ihr mir gegenueber Mitleid zeigen, denn die naechsten Tage werde ich dank dieser geilen Scheibe unruhig und mit sehr wenig schlaf verbringen. Diese CD ist wie eine Droge, sie macht suechtig nach noch mehr. Loslassen faellt da schwer, wenn man bereits von den ersten Toenen erfasst worden ist. Mit den abschliessenden Stuecken "The Great Escape", "Behind Dead Eyes" und "Low Earth Orbit" ist der Band ein Werk ohne einen einzigen ausfall geglueckt, und ich hoffe und wuensche es der Band vom ganzen Herzen, das sie nun endlich richtig durchstarten kann.

[Review: Yuecel Erol/Baden Metal]

Homepage: http://www.electrobaby.de
MySpace: http://www.myspace.com/electrobabies

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen