#1 Blue Cheer, 16.4, Pratteln, Z7 von Michael G. Low 17.04.2008 09:35

So, das war wieder mal ein lustiger Abend. Wir haben uns ca. 33 Bier gegönnt und waren ja mal gespannt, was die alten Herren zu bieten haben. Sie hatten. Der Hammer! Schön laut, verdammt laut sogar, absolut korrekte Setlist, das heisst sie haben mehr oder weniger die ersten beiden Alben durchgespielt und zwei Tracks von der aktuellen Scheibe. Und alles in allem klangs nie nach Oldies-Show, sondern sehr überzeugend, schwer, manchmal bisschen schön «angedoomt», naja, eher angebluest schleppend und teilweise verdammt geil abgespact. Schade war bloss, dass die Band in einer 1000er-Halle spielte, in die sich kaum 100 Personen verirrt hatten. Daher leider etwas unterkühlte Stimmung, aber was solls.

#2 RE: Blue Cheer, 16.4, Pratteln, Z7 von thomas 17.04.2008 22:32

avatar

Habs nicht mal bis nach Erfurt geschafft...

#3 RE: Blue Cheer, 16.4, Pratteln, Z7 von Reverend Odd 17.04.2008 23:42

avatar

Dammich. in Onsa war auch nciht viel los, aber cool ohen Ende. Auch wen Meister Petersons Stimme schon mächtig gar war. Aber laut und derbe und sauviel Gitarrengewichse und sowieso alles saucool. Ich glaub die neues CDs sollte ich mir auch mal besorgen.

#4 RE: Blue Cheer, 16.4, Pratteln, Z7 von Michael G. Low 18.04.2008 09:05

Ja, die beiden neuen Songs klangen ziemlich fies und fielen nicht besonders ab – besonders in Anbetracht der Tatsache, dass sie sonst nur Material von den ersten beiden Alben gespielt hatten. Und ich hab mich nach dem GIg noch kurz mit Paul Whaley unterhalten – offenbar hat Joe Hasselvander auf dem Album gespielt, weil Whaley «in rehab» war...

#5 RE: Blue Cheer, 16.4, Pratteln, Z7 von Reverend Odd 18.04.2008 09:13

avatar

Die alten Amy Winehouse Fans. Hahahahahahahahaha.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen