Seite 5 von 16
#61 RE: der grosse hardcore punk fred. von error22 22.10.2009 20:01

avatar

Zitat von Klaus-K.

Zitat von error22
Wenn aber nicht mehr zu holen ist - keine Ideen, keine Substanz, keine wirkliche Einstellung, vor allem: keine Konsequenz, sondern nur Selbstwidersprüchlichkeit -, dann muss ich sagen: verkackte Existenz, würdelos wie sonst was.



Über solche Leute hab ich mich ja hier auch schon aufgeregt, falls dir das entgangen sein sollte. Allerdings mag ich solche Leute immer noch mehr als wie irgendsoein selbstgerechter Spiesser, der abends seine Tochter fickt und seine Frau schlägt.



Nein, ist mir nicht entgangen. Und DAS ist natürlich noch um einiges gruseliger ...

#62 RE: der grosse hardcore punk fred. von Nougat 23.10.2009 11:19

avatar

Da fällt mir noch ein:Da hat,s dann natürlich in unserer Clique extrem Fundamentalstiche Diskussionen gegeben als die ersten Onkels Platten auftauchten.Das war aber nach der "Mexiko" Kiste nachdem sie,jedenfalls äußerlich,anfingen ihr Skin Image abzulegen.Ich glaube ich hatte da mal eine Platte mit ,nem Stück das hieß"Bomberpilot".
Also die Musik gefiel mir damals sehr gut und war dann aber sehr Überrascht nachdem ich da mal alte Sachen gehört habe.
"Du bist Skinhead du bist Stolz"......Oh je!

Musikalisch meine ich hätten die in den 90igern ganz oben stehen können,ich meine das die mehr drauf hatten als zb. die "Hosen".
Mir ging nur immer diese Märtyrer Sachen von denen auf,n Sack:Wir sind die besten und gegen die ganze Welt.

Einige von uns damals lehnten das dann stickt ab auch nur anzuhören.
Nachher haben die sich ja dann Distanziert von ihren alten Sachen und Einstellung.Gut,wie glaubwürdig weiß ich jetzt auch nicht.
Allerdings ist das denen nie verziehen worden.
Und das finde ich dann auch wieder scheiße.
Gott verzeiht wenn man aufrichtig bereut.Die Menschen wohl nicht.
Ich denke schon das die sich geändert haben,die wollten nur nicht vor der Öffentlichkeit im Staub Kriechen.
Also ich denke mal das die meisten in ihrer Jugend eine menge Bullshit gemacht haben,aber irgendwann ist doch das Kapitel abgehackt,oder?

Damit ich richtig verstanden werde:Ich höre keine Onkelz,find ich blöd und will auch nicht,s Kleinreden.
Nur störte mich diese Permanente Hexenjagd zb. von MTV und so.
Das war dann schon MacArthursismus der 50iger in den Usa.

#63 RE: der grosse hardcore punk fred. von error22 23.10.2009 14:41

avatar

Zitat von Nougat
Allerdings ist das denen nie verziehen worden. Und das finde ich dann auch wieder scheiße.


Unterschreibe ich voll und ganz. Das ist diese Art Linken-Hysterie, die ich bereits im Current 93-Thread angesprochen habe. Typen, welche die Onkelz "aus Prinzip" immer kategorisch abgelehnt haben, waren nicht selten auch diejenigen, die zu Zeiten der Bush-Regierung gern unreflektiert "Fuck the USA" gebrüllt haben. Als "Türken raus" veröffentlicht wurde, waren die Onkelz im Schnitt 16 Jahre alt. Ihr Pech, dass sie mit dieser vor pubertärer Kurzsichtigkeit und mangelnder Urteilskraft nur so strotzenden Platte bereits recht bekannt wurden. Auf "Kneipenterroristen" war davon nichts mehr zu hören - die Jungs waren inzwischen um die 18 -, aber das Stigma sind sie nie wieder los geworden. Fazit: Wenn man als Jugendlicher im Frankfurt der 80er Jahre Stress mit Türken hat (was in den weniger geleckten Stadtteilen durchaus mal vorkommen konnte), sollte man darüber keine Platte machen. Zumindest nicht in einem von einem historisch schlechten Gewissen zerfressenen Deutschland.

#64 RE: der grosse hardcore punk fred. von Lobi 23.10.2009 14:52

avatar

Zitat von Nougat
Das war dann schon MacArthursismus der 50iger in den Usa.



Klär mich mal auf...

#65 RE: der grosse hardcore punk fred. von Klaus-K. 23.10.2009 14:56

Jenes besagte Lied 'Türken raus' stammt aus einer Zeit, als diese Band noch eine Punkband war. Damals gab's halt oft Stress mit jungen Ausländern, nicht nur in Frankfurt. Für einige von denen waren Punks halt damals der allerletzte Abschaum und so kam es manchmal zu Schlägereien. In den ganz frühen Achzigern gab es bei einigen Punks schon eine gewisse Ausländerfeindlichkeit, die aber nichts mit irgendwelchen rechtsextremen Gedankengut zu tun hatte. Schliesslich gingen die Übergriffe nie von der bunten Seite aus. Und hat sich dann ne Menge Wut angestaut. Ganz abgesehen davon, wurde das Lied niemals auf einer Platte veröffentlicht.

Desweiteren liegen Welten zwischen einer Band wie den späteren Skrewdriver und den Onkelz. Nach dem ersten Album sind Skrewdriver zu einer politischen Band geworden, während die Onkelz platte, idiotische Sauf- und Sextexte geschrieben haben.Trotzdem finde ich diese Band einfach nur zum Kotzen. Dieser ganze stumpfe Märtyer-Pathos ist einfach so extrem hohl.

#66 RE: der grosse hardcore punk fred. von Klaus-K. 23.10.2009 15:10

Ganz abgesehen davon, tut's mir in der Seele weh, das diese Kackband jetzt in diesem Thread ist.

#67 RE: der grosse hardcore punk fred. von error22 23.10.2009 23:19

avatar

Zitat von Klaus-K.
Ganz abgesehen davon, tut's mir in der Seele weh, das diese Kackband jetzt in diesem Thread ist.


Ist ja jetzt auch erledigt. Ich glaube, richtige Onkelz-Fans sind in diesem Forum noch rarer gesät als Bundesliga-Interessierte. Du trittst also keinem auf die Füße. Aber schau dir mal andere Threads an: Da geht's z.B. mit "Meilensteinen des Doom" los und nach gerade mal einer Seite geht es eigentlich nur noch um die Frage, was "Doom" ist und was nicht (und wer sich anmaßen darf, sich "Doom" zu nennen, und wer eben nicht). Threads "sauber" zu halten, ist nicht so einfach ...

#68 RE: der grosse hardcore punk fred. von Klaus-K. 24.10.2009 01:20

War ja auch nur ein emotionaler Ausbruch meinerseits, Timon. Sowas mache ich ja ansonsten recht selten . Logisch, natürlich geht es mir nicht darum, diesen Thread sauberzuhalten. Ist ja nicht mein Thread. Nicht das jetzt hier noch Missverständnisse aufkommen. Aber nächste Woche werde ich dem Mike diesen Thread abkaufen und dann gelten meine Gesetze.

#69 RE: der grosse hardcore punk fred. von Nougat 24.10.2009 12:46

avatar

Zitat von Lobi

Zitat von Nougat
Das war dann schon MacArthursismus der 50iger in den Usa.



Klär mich mal auf...




Oh Shit,hab ich mich verschrieben,meinte Senator Joseph McCarthy,der in den 50igern in Amerika eine "Kommunisten" Hetze angezettelt hat die auch die einschloß die sich für die "Verdächtigen" einsetzten.

#70 RE: der grosse hardcore punk fred. von Lobi 24.10.2009 14:35

avatar

Zitat von Nougat

Zitat von Lobi

Zitat von Nougat
Das war dann schon MacArthursismus der 50iger in den Usa.



Klär mich mal auf...




Oh Shit,hab ich mich verschrieben,meinte Senator Joseph McCarthy,der in den 50igern in Amerika eine "Kommunisten" Hetze angezettelt hat die auch die einschloß die sich für die "Verdächtigen" einsetzten.





Ich dachte schon...

#71 RE: der grosse hardcore punk fred. von defloration 25.10.2009 12:30

avatar

Zitat von Klaus-K.
Chaostage 1984:

http://www.youtube.com/watch?v=dfNRnb3YX2Q

Leider gibt das Video den ganzen Irrsinn nicht wieder, aber wen das interessiert sollte mal die Chaostage 1984 googeln. Alles Ende in der Zerstörung des JUZE Glocksee. Hammer. Hab jetzt noch ne Gänsehaut, wenn ich dran denke.



das gute alte glocksee. bitte nich als eso abstempeln aber die energie von 84 merkt man heut noch bei konzis. gibts das aktuell überhaupt noch? schon länger nich mehr dagewesen.

#72 RE: der grosse hardcore punk fred. von Klaus-K. 25.10.2009 13:40

Nee, kommt kein bißchen eso rüber. Ja, das Glocksee gibt's noch. Seit 1984 war ich allerdings nicht mehr da, aber ich kann mir gut vorstellen, dass sich dort die alte Energie eingenistet hatte. War halt auch eine der legendären Konzertorte in der damaligen Seite. Hier im Ruhrgebiet war damals das Eschhaus in Duisburg extrem wichtig. Dort hat damals wirklich fast alles gespielt. Leider gab's immer wieder Stress mit den Anwohnern und der Polizei. Irgendwann hatte die Stadt dann die Schnauze voll und hat das Eschhhaus ca. 1988 abgerissen. Wenn ich manchmal in Duisburg bin, dann fahr ich dort vorbei.

Dann gab's in Mülheim das Kino Kassenberg. Auch ein sehr schöner Laden, der direkt an der Ruhr lag. Dort war ich auch oft. 1984 sollten dort die CIRCLE JERKS spielen und diese Nachricht hat sich damals verbreitet wie ein Lauffeuer. Ne Masse Leute waren da, aber leider ist die Band niemals erschienen. Auch das Kassenberg wurd dann in der zweiten Hälfter der Achtziger abgerissen. Arschlöcher.

Und zu guter letzt natürlich das AJZ in Bielefeld. Dort hat damals auch alles gespielt. Sehr geile Zeit.

Zum Schluss fällt mir noch die Stockhumer Schule in Voerde ein. Dort fanden auch einige gute Konzerte statt.

#73 RE: der grosse hardcore punk fred. von play_slow_or_die 21.11.2009 15:17

genau mein ding

hab mich als kiddie mit 12/13, nach einer kurzen heavy metal phase sehr schnell dem punk zugewandt. los gings bei mir mit deutschen punkbands die zu der zeit (noch) aktuell waren. also sowas wie slime, toxoplasma, razzia, canalterror, boskops, vorkriegsjugend etc. liebe den ganzen scheiss auch heute noch mehr oder weniger. dann kamen aber auch recht schnell (ami-)hc und punk-bands ins spiel wie z.b. RKL, MDC, Misfits, Stiff Little Fingers, Attitude Adjustment,DRI, Dead Kennedys, Black Flag, Reagan Youth, Poison Idea...ach und zig mehr...mir würd während des schreibens ständig 'ne neue einfallen. deutsche bands u.a. Spermbirds, Inferno, Vorkriegsphase, Tu Do Hospital etc. Anfang der 90er dann den Hardcore Holocaust I in die finger bekommen
und sofort total angefixt gewesen von den ganzen bands dadrauf. Auch heute bin ich immer noch riesenfan vom uk-rumpelcore....Electro Hippies (mein username kommt ja auch nicht von ungefähr), Ripcord, Stupids, Doctor & the Crippens und fast alles was die inselaffen noch so auf die bühne bekommen haben. auch nach über 20 jahren ist bei mir noch lange nicht die luft raus bei dieser art von musik und mir gefallen auch ständig neue (retro-) bands. sehr gut finde ich neben vielen anderen z.b. Direct Control (erste 7" und you're controlled lp, der kram danach ist leider etwas schwächer), Government Warning oder Wasted Time.
der enthusiamus früherer tage ist zwar längst verflogen und ich bin deutlich ruhiger und toleranter geworden, aber ich fühl mich bei den alten punk-säcken in 'nem siffigen az einfach immer noch am wohlsten. bin und bleib addicted!

#74 RE: der grosse hardcore punk fred. von Klaus-K. 21.11.2009 15:27

Hab ich mir doch fast gedacht, das TU DO HOSPITAL noch kennst. Dann müssten dir z.B. UNWANTED YOUTH aus Gelsenkirchen auch noch was sagen oder VELLOCET aus Berlin. Die waren ja auch schon etwas metallischer. Apropos England....hier noch mal zwei Schnappschüsse aus dem AJZ Bielefeld. Geiles Konzert war's im Jahre 1986: CONCRETE SOX zusammen mit HERESY. Deren Sänger John March hat damals bei CONCRETE SOX hinterm Schlagzeug gesessen.



#75 RE: der grosse hardcore punk fred. von play_slow_or_die 21.11.2009 17:53

jawoll!

für das konzert bin ich leider eine bisschen born to late...verdammt, wär ich sehr gern gewesen. von dem heresy set von dieser show ist ja auch ein teil auf der Heresy lp auf lost+found gelandet.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz