Seite 4 von 4
#46 RE: Proto-/-Ur-Punk von Klaus-K. 01.09.2012 13:52



Klasse! Hätte ruhig noch länger sein können.

Ich mag Johnny Ramone, auch wenn ich nicht so konservativ bin wie er. Aber was wäre die Welt für ein langweiliger Ort wenn alle die gleiche Meinung hätten, nicht wahr?

#47 RE: Proto-/-Ur-Punk von Jimbo 02.09.2012 11:54

avatar

Das war zu Teenie-Zeiten mein absoluter Lieblingssong von den Ramones. Hach ja...

Johnny mochte und mag ich nur als Gitarrist, menschlich konnte ich den (nicht nur wegen der politischen Haltung) nicht wirklich ab. Mein Lieblings-Ramone war, ist und bleibt wahrscheinlich Joey. Diese Kombination "Verdammt netter Kerl + schwere gesundheitliche Probleme + Freundin vom Kumpel ausgespannt bekommen + mit diesem Kumpel weiterhin in einer Band spielen müssen" war einfach unschlagbar. Mehr Looser geht eigentlich nicht! Wobei Dee Dee natürlich einen noch interessanteren Lebenslauf hat.

#48 RE: Proto-/-Ur-Punk von Klaus-K. 02.09.2012 13:01

Ich seh schon, Büffl is im Bilde.

Jimbo, wenn's um den Lieblings-Ramone geht dann ist es bei mir Dee Dee, der ja auch über lange Zeit der kreative Kopf der Band war. Echt unglaublich, wieviel geile Songs er geschrieben hat. Sehr schade, dass ihm nicht das geleungen ist was z.B. Bobby Liebling geschafft hat (clean zu werden). In Bezug auf Joey wäre noch hinzuzufügen, dass er das politische Gegenstück zu Johnny war, was natürlich für zusätzliche Spannungen innerhalb der Band gesorgt hat.

#49 RE: Proto-/-Ur-Punk von Jimbo 02.09.2012 15:37

avatar

Zitat von Klaus-K.
In Bezug auf Joey wäre noch hinzuzufügen, dass er das politische Gegenstück zu Johnny war, was natürlich für zusätzliche Spannungen innerhalb der Band gesorgt hat.


Darauf wollte ich hinaus, als ihn als "verdammt netten Kerl" bezeichnet habe.

#50 RE: Proto-/-Ur-Punk von Jimbo 10.09.2012 18:35

avatar

Hm, da sollte ich mir zum Geburtstag vielleicht doch lieber das Johnny Ramone-Buch als die Tony Iommi-Autobiographie schenken lassen. So wie sich die Kritik liest, steht da wirklich mal was drin, was ich vorher noch nicht wusste.

#51 RE: Proto-/-Ur-Punk von Klaus-K. 11.09.2012 09:58

Zitat von Jimbo
Hm, da sollte ich mir zum Geburtstag vielleicht doch lieber das Johnny Ramone-Buch als die Tony Iommi-Autobiographie schenken lassen. So wie sich die Kritik liest, steht da wirklich mal was drin, was ich vorher noch nicht wusste.



Ich weiß zwar nicht wieviel du über die Ramones bzw. Johnny Ramone weißt, aber ich bin mir sicher das 'Commando' dir zuvor unbekannte Einblicke gewährt.

Zitat von Sbüffl
ich bin eh etwas überrascht, das sich die süddeutsche so sehr mit dem thema "the ramones" befasst. was soll das?



Ach, die schmierige Presse hat doch schon immer gerne über Punk Rock geschrieben.

#52 RE: Proto-/-Ur-Punk von error22 11.09.2012 16:05

avatar

"Punkige" Provokation via Hakenkreuz-Binde. Kannte ich bislang nur von DAF.
Muss man nicht erschöpfend diskutieren (ich höre schon das empörte Hufescharren der humorlosen Moralprediger).
Hat damals sicherlich viele verwirrt (= Ziel erreicht). Siouxsie steht's irgendwie.
Ich war derzeit auf jeden Fall noch zu klein, um mich über so etwas aufzuregen

#53 RE: Proto-/-Ur-Punk von Klaus-K. 11.09.2012 16:28

Zitat von error22
"Punkige" Provokation via Hakenkreuz-Binde. Kannte ich bislang nur von DAF.



Ich muß da immer sofort an Ron Asheton von den Stooges denken, der schon lange vor Lemmy eine große Vorliebe für Nazi-Devotionalien hatte und gerne mal ne Hakenkreuz-Binde bei Auftritten getragen hat.

Zitat von error22
Muss man nicht erschöpfend diskutieren (ich höre schon das empörte Hufescharren der humorlosen Moralprediger).



Mein Bedarf ist auch gedeckt, alleine schon weil ich mich in diesem Forum bereits mehrfach über dieses Thema ausgelassen habe. zzzzzZZzZzZzzzzz

#54 RE: Proto-/-Ur-Punk von Jimbo 11.09.2012 18:06

avatar

Zitat von Klaus-K.
Ich weiß zwar nicht wieviel du über die Ramones bzw. Johnny Ramone weißt, aber ich bin mir sicher das 'Commando' dir zuvor unbekannte Einblicke gewährt.


Gut zu wissen. Ich schätze aber trotzdem, dass es wohl eher auf Iommi hinausläuft. Soooo sehr interessieren mich die Ramones dann auch wieder nicht. Vielleicht in Zukunft, mal sehen.

#55 RE: Proto-/-Ur-Punk von Hackberd 02.06.2013 15:02

avatar

Vielleicht ist dem ein oder anderen hier der Name Henry Flynt ein Begriff. Eigentlich Konzeptkünstler, Mathematiker, Philosoph und allgemein wunderlicher Kautz, machte er auch mitte der Sechziger herrlich rumpelig-dilettantischen Garage/Protopunk:

http://www.youtube.com/watch?v=qpjNnQMeU8k

http://www.youtube.com/watch?v=INchJaF7hFI

http://www.youtube.com/watch?v=PClKN7BsqG0

#56 RE: Proto-/-Ur-Punk von Klaus-K. 04.06.2013 09:58

Nicht übel. Hat was von Velvet Undergrund (Song 1), vermischt mit ein wenig Delta Blues. Der letzte Song erinnert mich an div. New Yorker No Wave-Geschichten.

#57 RE: Proto-/-Ur-Punk von Hackberd 04.06.2013 22:05

avatar

Ja Henry Flynt ist auch so ein leider total vergessener der Kunstgeschichte, der ziemlich früh ziemlich viele Sachen vorweg nahm (bis heute aber auch noch aktiv ist).
Musikalisch sind dabei vorallem die Versuche bemerkenswert Avantgarde/Experimental-Musik mit Hillbillyblues zu mischen.
http://www.youtube.com/watch?v=pVRvVwCG5m8



Edit: Das geht geht auch in die Richtung was zum Beispiel Earth heute machen:
http://www.youtube.com/watch?v=-r9rHYDJLi8

#58 RE: Proto-/-Ur-Punk von Klaus-K. 05.06.2013 10:40

Zitat von Hackberd
Ja Henry Flynt ist auch so ein leider total vergessener der Kunstgeschichte, der ziemlich früh ziemlich viele Sachen vorweg nahm (bis heute aber auch noch aktiv ist).
Musikalisch sind dabei vorallem die Versuche bemerkenswert Avantgarde/Experimental-Musik mit Hillbillyblues zu mischen.
http://www.youtube.com/watch?v=pVRvVwCG5m8



Sehr schön. Ich mag diese kaputte, entrückte Atmosphäre. Und alten Blues sowieso.

Zitat von Hackberd
Edit: Das geht geht auch in die Richtung was zum Beispiel Earth heute machen:
http://www.youtube.com/watch?v=-r9rHYDJLi8



Ja, stimmt. Es erinnert mich aber auch wieder an Velvet Underground. Gerade dieses dronige Element, welches ja keine Erfindung von Sunn & Konsorten war. Egal, auch das gefällt mir sehr gut.

Gibt's eine gute, umfassende Compilation von Flynt, die du mir empfehlen könntest? Muß kein Vinyl sein - ich komm auch mit CD's bestens klar.

#59 RE: Proto-/-Ur-Punk von Hackberd 06.06.2013 04:54

avatar

Ne Compilation gibt es, soweit ich weiß, nicht. Dafür wurden in den letzten Jahren wieder einige Platten veröffentlicht (findet man teilweiße bei Amazon).
Und ich muss mich doch mal mit Velvet Underground auseinander setzen, glaube ich

#60 RE: Proto-/-Ur-Punk von Klaus-K. 06.06.2013 08:50

Danke für die Info! Dann werde ich mich in den nächsten Wochen mal nach Henry Flynt umschauen.

Ja, mach das. Kleiner Tip: am besten in chronologischer Reihenfolge.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz